logo

Die Slowakei hat nach den letzten Steuerreformen sehr stark an Bedeutung gewonnen. Insbesondere aufgrund der Flat Tax von 19 % (siehe auch unter Steuervergleich Europa).

Das Prinzip der Flat Tax ist relativ einfach und bedeutet, dass bei Eigentümern von Kapitalgesellschaften die max. Besteuerung bei 19% liegt und daher die Gewinnausschüttungen endbesteuert sind.

Das Ziel dieser Steuerreform war es, ausländische Kapitalgeber in die Slowakei zu bekommen und die Wirtschaft anzukurbeln. Seit diesem Zeitpunkt gab es ein rasantes Wirtschaftswachstum und Neugründungen schossen förmlich aus dem Boden.

Jedoch sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass die reine Firmengründung nur ein Baustein zum Erfolg ist.

Wichtig dabei ist jedoch die richtige Wahl der Gründung, daher fragen Sie bitte immer den Mitbewerb über das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Slowakei und Deutschland bzw. Österreich.

Die Frage nach der zweckmäßigsten Rechtsform für eine Firmengründung aus steuerlicher Sicht hängt im wesentlichen davon ab, ob die Gründung in Form einer Personen- oder Kapitalgesellschaft erfolgt.

Die steuerlichen Folgen der Firmengründung werden aber auch dadurch beeinflusst, ob die Anteile durch in Österreich / Deutschland ansässige natürliche personen, Personen- oder Kapitalgesellschaften gehalten werden.

Wir von SLC-Europe optimieren gerne Ihre steuerliche Situation und haben uns daher erlaubt die möglichen Grundtypen steuerlich zu durchleuchten:

So bewerten uns unsere Kunden

  • "Schnelle Abwicklung, erstklassiger Service und umfassende Betreuung. 1+++++"
  • "Sensation, Preis/Leistung ist perfekt. Dankeschön!"
  • "Perfekte und schnelle Abwicklung. Immer
  • wieder gerne. Weiter zu empfehlen!!!"


Tel.: +49.89.2155.3207
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückruf Service

Sie haben Fragen, Wünsche oder Probleme bezüglich unserer Leistungen? Gerne rufen wir Sie zurück!

Rückruf

SiteLock