logo

Detailinformationen zur Firmengründungen in Ägypten

Die ägyptische Regierung verfolgt seit den Neunziger Jahren ein Reformprogramm, das unter anderem Struktur ändernde Maßnahmen wie die Privatisierung der Staatsbetriebe und die Liberalisierung zahlreicher wirtschaftlicher Tätigkeiten zum Gegenstand hat.


Im Mai 1997 trat ein neues Investitionsgesetz (Gesetz Nr. 8/1997) in Kraft, durch das insbesondere das Verfahren für die Unternehmensgründung (bei Investitionsprojekten) vereinfacht wurde. 2002 trat neben dem neuen Gesetz zum Schutz geistigen Eigentums (Gesetz Nr. 82/2002) auch ein Gesetz für Spezielle Wirtschaftszonen (Gesetz Nr. 83/2002) in Kraft. Die Novellierung des Arbeitsrechts (Gesetz Nr. 12/2003) ist ein weiterer wichtiger Reformschritt der ägyptischen Regierung.


Es ist Ziel des Reformprogramms, die Produktivität vor allem im industriellen Bereich zu steigern, die Konkurrenzfähigkeit ägyptischer Produkte auf Exportmärkten zu erhöhen und die Abhängigkeit von Importen zu verringern. Zu diesem Zweck ist es notwendig, Technologie aus dem Ausland zu transferieren, wie beispielsweise durch die Hereinnahme von Lizenzen oder im Rahmen von (ausländischen) Direktinvestitionen.


Neuerungen sind im Juni 2005 im Steuerrecht eingetreten, wonach der Höchststeuersatz für die Körperschafts- und Einkommenssteuer von 40% auf 20% gesenkt wurde. Die Grundlage dafür ist das Income Tax Law (Gesetz 91/2005) samt Ausführungsbestimmungen (Verordnung 991/2005) und Novellen gemäß Gesetz 181/2005 und 1/2007.

So bewerten uns unsere Kunden

  • "Schnelle Abwicklung, erstklassiger Service und umfassende Betreuung. 1+++++"
  • "Sensation, Preis/Leistung ist perfekt. Dankeschön!"
  • "Perfekte und schnelle Abwicklung. Immer
  • wieder gerne. Weiter zu empfehlen!!!"


Tel.: +49.89.2155.3207
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückruf Service

Sie haben Fragen, Wünsche oder Probleme bezüglich unserer Leistungen? Gerne rufen wir Sie zurück!

Rückruf

SiteLock