logo

Welche Anforderungen werden an die Arbeitnehmer/Geschäftsinhaber gestellt?

Auch die Mitarbeiter bzw. Geschäftsinhaber müssen ein gewisses Anforderungsprofil zum Erhalt eines E-1 Visums erfüllen:

  1. Der Antragssteller muss ein Bürger des jeweiligen Vertragslandes sein. Das heißt,  ein Unternehmen, welches mehrheitlich im detuschen Besitz ist, kann ausschließlich für deutsche Staatsangehörige E-1 Anträge stellen.
  2. Ausschließlich Mitarbeiter mit geschäftsführender oder leitender Funktion, Manager oder Personen mit Spezialkenntnissen qualifizieren sich für die E-1 Kategorie.
  3. Die Arbeitnehmer müssen entweder einen deutschen oder amerikanischen Arbeitsvertrag oder Entsendungsvertrag mit dem Unternehmen vorlegen können. Das heißt,  der Nachweis einer regulären Beschäftigung innerhalb der Firmengruppe muss erbracht werden.

HINWEIS: Es besteht keine Mindestbeschäftigungszeit für Mitarbeiter innerhalb der Unternehmensgruppe, wie z.B. beim L-Visum, demzufolge kann auch neues Personal über E-1 Status entsandt bzw. in den USA eingesetzt werden – nur einer von vielen Vorteilen der E-Kategorie.

 

So bewerten uns unsere Kunden

  • "Schnelle Abwicklung, erstklassiger Service und umfassende Betreuung. 1+++++"
  • "Sensation, Preis/Leistung ist perfekt. Dankeschön!"
  • "Perfekte und schnelle Abwicklung. Immer
  • wieder gerne. Weiter zu empfehlen!!!"


Tel.: +49.89.2155.3207
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückruf Service

Sie haben Fragen, Wünsche oder Probleme bezüglich unserer Leistungen? Gerne rufen wir Sie zurück!

Rückruf

SiteLock