logo

Das Rechtssystem in den USA unterscheidet sich wesentlich von dem im deutschsprachigen Europa. Die folgenden Seiten geben einen Überblick über grundlegende Aspekte der amerikanischen Rechtsordnung, die bei jeder Unternehmensentscheidung mit USA-Bezug wichtig werden können. Zunächst werden der Aufbau der Gerichtsbarkeit und wirtschaftsrechtlich wichtige Bereiche des Vertragsrechts wie z.B. Formvorschriften und Besonderheiten des Handelskaufs dargestellt. Wegen der Bedeutung der Eigentumssicherung für den Unternehmer und der diesbezüglichen Unterschiede zum Recht im deutschsprachigen Raum wird dieses Thema im Abschnitt "Eigentumsvorbehalt" gesondert behandelt. Schließlich wird den Bereichen Produkthaftung. Patente und Marken, Kartellrecht sowie Insolvenzverfahren jeweils ein eigener Abschnitt gewidmet. Diese Themen betreffen wichtige Schutzrechte, die man von Anfang an bei einer Entscheidung über eine Investition in den USA berücksichtigen sollte.

An dieser Stelle sei auch schon auf das amerikanische Prozessrechtsverständnis hingewiesen. In den USA zahlt grundsätzlich jede Partei ihre Kosten selbst, unabhängig davon ob sie gewinnt oder verliert. Dies zu wissen ist wichtig, da die Prozesskosten sehr schnell sehr hohe Beträge erreichen können. Man muss sich daher genau überlegen ob es sich lohnt, ein Verfahren anzustrengen. Noch wichtiger ist aber der Hinweis auf das amerikanische Discovery-Verfahren. Dieses Verfahren erlaubt den Prozessparteien im Rahmen der Beweiserhebung voneinander die Herausgabe von Informationen und Dokumenten zu verlangen, die auf irgendeine Art prozessrelevant sein könnten.

Ein weiterer Punkt der für Europäer überraschend oder gar unverständlich ist, ist die territoriale Zuständigkeit amerikanischer Gerichte. Das amerikanische Recht und die Rechtsprechung gehen von einer weltweiten Zuständigkeit aus, sofern amerikanische Interessen in irgendeiner Form betroffen sind oder die einem Gericht vorgelegte Fallgestaltung in einem Aspekt einen Berührungspunkt mit den USA hat. Weiter findet man im amerikanischen Rechtssystem ernannte und gewählte Richter. Diese Differenzierung kann für den deutschsprachigen Unternehmensgründer im Falle eines Rechtsstreits eine Rolle spielen. Die Zuständigkeit des Richters hängt jedoch von der Gerichtsorganisation des jeweiligen Bundesstaats ab, so dass auf Einzelheiten hier nicht eingegangen werden kann.

USA - Gründungsangebote

Basic

€ 499
  • Gesellschaftsgründung
  • Aufbereitung der Unterlagen
  • By-Laws und Resolution
  • Certificate of Status
  • Elektronischer & Postversand
  • kostenlose Rechtsberatung
  • Gründung innerhalb 72h
hier buchen

Starter

€ 799
  • Gesellschaftsgründung
  • Aufbereitung aller Unterlagen
  • US Steuernummer E.I.N
  • Articles
  • Versand der Unterlagen
  • kostenlose Rechtsberatung
  • inkl. aller Basic - Leistungen
hier buchen

Plus

€ 999
  • Gesellschaftsgründung
  • US Steuernummer E.I.N.
  • Unterlagen inkl. 10 Aktien
  • Articles inkl. Apostille
  • 24h Support bei Rechtsfragen
  • 3 Monate US Office
  • inkl. aller Starter - Leistungen
hier buchen

Premium

€ 1.399
  • Gesellschaftsgründung
  • 3 Monate Office Service
  • US Konto zzgl. Einzahlung
  • US Steuernummer (EIN)
  • 3 Monate US FAX
  • 3 Monate US Nummer
  • inkl. aller Plus - Leistungen
hier buchen

So bewerten uns unsere Kunden

  • "Schnelle Abwicklung, erstklassiger Service und umfassende Betreuung. 1+++++"
  • "Sensation, Preis/Leistung ist perfekt. Dankeschön!"
  • "Perfekte und schnelle Abwicklung. Immer
  • wieder gerne. Weiter zu empfehlen!!!"


Tel.: +49.89.2155.3207
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückruf Service

Sie haben Fragen, Wünsche oder Probleme bezüglich unserer Leistungen? Gerne rufen wir Sie zurück!

Rückruf

SiteLock